Schützenfest 2024

Majestäten 2024
Majestäten 2024

Am Freitag begann das Schützenfest mit dem Empfang des befreundeten Musikvereins Oberholzheim aus Baden-Württemberg. Nach einem gemeinsamen Essen startete das gemütliche Beisammensein mit dem Harmonika Artist und Entertainer Christian Lemke.

 

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Majestäten; Anlässlich des 250jährigen Jubiläums wurden alle Majestäten des Vorjahres nach einem kleine Ummarsch eingeholt. Auf dem Betriebshof der Fa. Bebba luden die noch amtierenden Majestäten zu einem Umtrunk ein. Dieser wurde durch die musikalische Begleitung vom MV OHH zu einem kurzweiligen Vergnügen.

 

Viel Ehrungen für verdiente Mitglieder wurden vorgenommen. Hierüber berichten wir separat. Nach der Rückkehr auf dem Festplatz ging es auf den Schießständen um die neuen Königswürden. Samstag und Sonntag war auf allen Ständen eine hohe Frequenz um Preise und Würden.

 

Eine rauschende Partynacht mit der Atlanta Partyband rundet den Samstag ab. In den frühen Morgenstunden hieß es für unseren Festausschuss „Rüsten zum Empfang“. 250 Jahre sollten gebührend gefeiert werden und eine neue Fahne galt es zu Weihen.

 

Ab 9:00 Uhr wurden die Abordnungen der benachbarten Vereine, Vertreter aus Politik und Ehrenmitglieder zum Festakt begrüßt. Über den Festakt werden wir in einem Abschnitt berichten. Zum Abschluss des Festaktes gab es ein gemeinsames Mittagessen und einem Festmarsch mit 30 Fahnenabordnungen der Vereine.

 

Angeführt durch dir Reiter vom Ringreiterclub Zollbaum und musikalisch begleitet mit dem Spielmannszug der Ritzebütteler Schützengilde und dem Blasmusikzug Wingst begleiteten über 300 Grünröcke den Zug.

 

Auf dem Festplatz zurück, lud der MV Oberholzheim zu einem Kaffeekonzert ein.  Auf den Schützenständen entbrannten wieder die Wettkämpfe um Preise und Würden. Daneben gab es ein Mannschafts-Jubiläumspokal-Schießen. Dieses konnte die Mannschaft 1 vom SV Zollbaum für sich entscheiden.

 

Bevor es zur Proklamation der neuen Würdenträger ging, wurden die Lose der Jubiläumstombola gezogen. Alle Gewinner waren entweder anwesend bzw. sind über ihre Preise benachrichtigt. Der Hauptpreis, ein Flug für drei Personen über das Elbe-Weser-Dreieck ging an einem Gewinner in die Stadt Cuxhaven.

 

...

Schützenfest 2023

Bei herrlichem Wetter ging Samstag, den 10. Juni unser Schützenfest los. Pünktlich um 12:00 Uhr hieß es Antreten um die Vorjahresmajestäten abzuholen.

Königin Marie Knust, König Jan Merkel sowie die Jungschützenmajestäten Hannah Halbig und Jacob Katt empfingen die Schützenschar im Festzelt.

 

Der Blasmusik Musikzug Wingst sorgte für ordentlich Stimmung und bei kühlen Getränken ging es schnell auf die Bänke: "Der Zug hatte keine Bremsen" ;)

So wie unser Schützenfest startete ging es durch die beiden Festtage.

 

Sonntag wurden die Kinderkönige Sarah Meyn und Louis Lengenfelder abgeholt. Sie versorgten die jüngsten Schützen mit Butterkuchen und Brause.

Für die Großen standen Prinzessin Lynn Glyschewski und Leutnant Dirk Fick sowie das Kaiserpaar Katrin Katt und Mario Glyschewski mit den nötigen Erfrischungen bereit.

 

Der Umzug wurde durch den Spielmannszug der Ritzebütteler Schützengilde begleitet und so hieß im Festzelt auch hier wieder: Stimmung ... Stimmung ... Party!!!

 

An beiden Tagen wurde nach den Umzügen fleißig geschossen und die abendlichen Festbällen waren hervorragend besucht. 

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen der Kinder. Viele Aktionen standen für die Kid´s bereit. Daneben sorgten die Ringreiter mit ihrem Wettbewerb und der Musikverein Freiburg für Kurzweile.

 

Danke an alle die für dieses rundum gelungenes Fest gesorgt haben.

 

Seniorenkaffee

Auftakt zur Schützenfestwoche

Seniorenbeste Gisela und Hans Fastert
Seniorenbeste Gisela und Hans Fastert

Am Sonntag, 04. Juni 2023, eine Woche vor dem Schützenfest, wurde die Senioren*innen vom Schützenverein Westerhamm zur Kaffeetafel eingeladen.

 

Über 30 Teilnehmer fanden sich am leckeren Kuchenbuffet der Schützendamen ein. 

 

Bei gemütlicher Runde mit Klönschnack und einen "Lütt'n" dabei, wurde auch die neuen Seniorenbesten ausgeschossen.

 

Anita Buck und Hans-Hinrich Sengestack (Sieger 2022), übergaben die Schärpen und Plaketten an ihre Nachfolger: Gisela und Hans Fastert.

 

Beim abschließenden Preis- und Probeschießen für alle Schützenschwestern und Schützenbrüder gab es frisch geräucherte Forellen zu gewinnen.

 

Beste Schützin wurde unsere amtierenden Königin Marie Knust, die sich mit ihrem Gewinn sicherlich auf die anstrengende Schützenfestwoche stärken kann.

Jahreshauptversammlung 2023

Foto der Geehrten mit Präsident Mario Glyschewsky (mitte)  Foto Erich Jäger
Foto der Geehrten mit Präsident Mario Glyschewsky (mitte) Foto Erich Jäger
NEZ 28.02.2023 Bericht und Foto von Erich Jäger
NEZ 28.02.2023 Bericht und Foto von Erich Jäger

Kid`s Faschingsparty

Annähernd 100 Kinder besuchten die Faschingsparty. Clowns, Feen und viele andere Märchengestalten brachten ihre Eltern und Großeltern mit, und feierten einen buntes Fest.

 

Carmen mit Band führte durch den kurzweiligen Nachmittag. Viele kleine Überraschungen und eine Tombola sorgten für Abwechslung.

Winterliga Finale

Das Wintertraining wurde Mitte Dezember 2022 beendet. Im Januar wurde das Finale um die Podestplätze ausgeschossen. Ein besonderes Highlight ist immer das Finale um die Rote Laterne.

 

Für die Finalisten begannen um 10:00 Uhr mit dem Einschießen der Gewehre. Bevor der Vergleich startete gab es erstmal für alle Teilnehmer das passende Zielwasser. So gestärkt ging es die 3 Finalrunden.

 

Unter den Anweisungen vom Sportleiter Marcel Maier wurde jede Finalrunde ausgewertet und der Zwischenstand verkündet. Ergebnisse, Pokale und und Laternen werden auf der Jahreshauptversammlung am 17. Februar 2023 vergeben.

 

Zum Ende ging es für alle Teilnehmer und Zuschauer zum gemeinsamen Abschlussessen. Hier wurde Gefachsimpelt und auch noch der ein oder andere Schluck Zielwasser verzehrt.

NEZ 09.07.2022
NEZ 09.07.2022

Freie Zeit für Renovierungen genutzt

Jahreshauptversammlung - Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre

Foto Erich Jäger
Foto Erich Jäger

Wingst. Nach mehrmaliger Verschiebung trafen sich die Mitglieder des Westerhammer Schützenvereins im Vereinslokal „Lütt Mandus“ zu ihrer Mitgliederversammlung. Eingangs des Treffens begrüßte der Vorsitzende Mario Glyschewski neben zahlreichen Mitgliedern auch einige Majestäten. In seinem Zweijahresbericht zog er trotz vieler Ausfälle aufgrund der Corona-Pandemie eine zufriedenstellende Bilanz. So war die Lottoveranstaltung im Jahr 2020 mit 234 Spielern gut besucht. Auch die Kinderfaschingsfeier wurde von den Kindern mit großer Freude aufgenommen. Die beliebte Radtour quer durch die Wingst konnte im Jahr 2020 noch durchgeführt werden – im darauf folgenden Jahr blieben die Räder allerdings stehen.

Nachdem das Schützenfest im Jahr 2020 gänzlich ausgefallen war, konnte es im vergangenen Jahr zumindest im geringen Umfang gefeiert werden. Auch an einigen Wettbewerben wie dem Helgo-Magnussen-Pokal und der Winterrunde des Altkreises Neuhaus/Oste konnten sich die Schützen beteiligen. Den Winterpokal bei den Herren gewann Oliver Söhl, bei den Damen siegte Sandra Fick. Klaus von der Fecht wird als Sieger des Wintertrainings eine Plakette nachgereicht. Die höchste Ringzahl, bestehend aus Training und Wettkampf, erreichte Oliver Söhl. Trotz vermindertem Training konnten sich die Schützen bei den Landesmeisterschaften Podiumsplätze sichern. Dadurch qualifizierten sie sich für die Deutschen Meisterschaften.

Die pandemiebedingten Freizeiten wurden für eine größere Renovierung des Schießstandes genutzt. So wurde die Sicherungstechnik auf den neuesten Stand gebracht und Pflasterarbeiten vor dem Schießstand erledigt.

Ehrungen und Wahlen

Zum Ehrenmitglied ernannte Vorsitzender Mario Glyschewski Thea Jungclaus, Hans Fastert, Alfred Holst und Peter Strunck. Neben dem ersten Vorsitzenden Glyschewski setzt sich der Vorstand nach den Wahlen wie folgt zusammen: Rita Schumacher (Schriftführerin), Anja Knust (Kassenführerin), Hans Christoph Bebba (Hauptmann), Oliver Söhl (Sportleiter und Waffenwart), Monika Mangels (Vorsitzende Damenabteilung) und Thomas Offermann (Vorsitzender Jungschützenabteilung). Die Mitglieder des Beirates und Festausschusses wurden einstimmig wiedergewählt. Der Posten des Standwartes konnte nicht besetzt werden. Er bleibt vakant. (ej)

NEZ, 30.04.2022

Treffen der Wingster Schützenvereine

Im April wurde der Neustart nach zwei Jahren Corona-Pause erörtert

NEZ 20.04.2022
NEZ 20.04.2022

Jugendarbeit im Fokus

 

Schützenfest ist Tradition - besonders bei uns im Schützenverein Westerhamm von 1774 e.V., dem ältesten Schützenverein in der Wingst. Auf fast 250 Jahre blickt der Verein in wenigen Jahren zurück.

 

Schützenfest ist nicht nur eine Feier und der Höhepunkt der Saison, sondern es wird an diesen besonderen Tagen für neue Mitglieder geworben. Nicht das der Verein durch die Corona-Lage über einen Mitgliederschwund klagen kann. „Die Mitgliederzahl ist stabil“, laut Mario Glyschewski, Präsident.

 

„Unsere Mitglieder stehen zum Verein und helfen uns mit ihrer Treue durch diese schwierige Zeit. Dafür sind wir im Vorstand sehr Dankbar. Auch wenn auf dem ersten Blick alles gut aussieht, es ist wichtig weiter am Ball zu bleiben und sich für die Jugend und damit für die Zukunft des Vereins einzusetzen“ resümiert Präsident Glyschewski.

 

Das sportliche Schießen erlebt in der Pandemie einen nicht erwarteten Aufschwung. Besonders in der Jugendarbeit wurde und wird viel getan. Die derzeitigen Angebote werden zurzeit vorrangig von Mädchen wahrgenommen. Werfen wir ein Blick auf die Anfänge der Jugendarbeit ist dies nicht selbstverständlich.

 

Der Grundstein für die Jugendabteilung wurde 1965 gelegt. Hier fand das erste Königsschießen der Jungschützen beim alljährlichen Schützenfest statt. Die ersten Kinderkönige wurden noch viel früher ausgeschossen.

 

Erst 1972 konnten auch Mädchen nach einem Vorstandsbeschluss und Gründung der Damenabteilung am Vereinsleben und den Schießwettbewerben teilnehmen, was der Jugendgruppe einen weiteren Aufschwung bescherte.

 

Viele Erfolge erlangte die Jugend seit ihrem Bestehen, besonders bei der Teilnahme an traditionellen Vergleichsschießen mit Nachbarvereinen oder den Wettbewerben im Schützenverband Altkreis Neuhaus-Oste.

 

Mit Gründung des Sportschützenverein Wingst im Jahr 1973 ist auch der Weg weiter für das sportliche Schießen auf Bezirks- und Landesebenen weiter geebnet. Die Jugendabteilung konnte in dieser Kooperation in der Vergangenheit viele Meistertitel erringen.

 

Besondere Highlights waren die Teilnahmen bei Königsschießen auf Bezirk-, Landes- und sogar Bundesebene. Unsere Jugend-Majestäten wurden z.B. zum Schützenausmarsch nach Hannover eingeladen oder nahmen teil am Bundesschützentag in Frankfurt.

 

Seit den fast zwei Jahren der Corona-Pandemie steht das Schützenwesen vor besonderen Herausforderungen – trotz allen Widrigkeiten ist die Jugendarbeit gewachsen. Mit Unterstützung des SSV Wingst ist das sportliche Schießen intensiviert worden. Viele Meistertitel konnten im Lichtpunkt- und Luftdruckbereich errungen werden.

 

Bei den Kreismeisterschaften 2022 konnten 5 Meistertitel von unseren jungen Schützinnen und Schützen errungen werden. Fernwettkämpfen machen den Schießsport auch in dieser besonderen Zeit interessant obwohl viele Aktivitäten pandemiebedingt noch auf Eis liegen. Der Schießbetrieb ist mit Hygienekonzept und den dazugehörigen Auflagen weiterhin gesichert.

 

Jeder Schüler oder Jugendlicher, der Interesse am Schießsport und seiner Tradition hat, ist eingeladen sich bei einem Schnuppertraining umzuschauen: Jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr werden die Luftdruckdisziplinen trainiert und immer Freitag, ab 15:30 Uhr stehen die Lichtpunktdisziplinen im Vordergrund.

 

Die Schießanlage des SV Westerhamm bietet 8 LG/LP-Stände und kann mit 4 Lichtpunktanlagen trainieren. Ein sachkundiges Betreuerteam steht Anfängern sowie auch Fortgeschrittenen zur Verfügung.

 

Vorbeigucken; Westerhamm 59, Wingst (Landgasthaus „Lütt Mandus“) weitere Informationen auch auf der Homepage vom SSV Wingst. www.ssv-wingst.de

 

Bericht und Foto Swen Schwiemann (Jugendleiter)

Schützenfest 2019

NEZ vom 17.06.2019
NEZ vom 17.06.2019

Jahreshauptversammlung 2019

NEZ vom 08.03.2019
NEZ vom 08.03.2019
Ausgezeichnete Vereinsmeister und Mannschaftsbeste auf der Jahreshauptversammlung 2019  (Foto Jäger)
Ausgezeichnete Vereinsmeister und Mannschaftsbeste auf der Jahreshauptversammlung 2019 (Foto Jäger)
NEZ vom 05.03.2019
NEZ vom 05.03.2019

Unsere Jungschützenkönigin Marie Knust

 

setzt sich beim Samtgemeindekaiserschießen durch

Belumer Schützen richteten traditionelles Kaiserschießen aus

NEZ vom 18.10.2018
NEZ vom 18.10.2018

Jungschützen und Herren siegreich

Wingster-Pokalschießen 2018

NEZ vom 10.09.2018
NEZ vom 10.09.2018

Schützenkönige 2018

NEZ vom 28.07.2018
NEZ vom 28.07.2018

 

 

Stellv. Kassenführer Hans Fastert geht in den Ruhestand

 

Jahreshauptversammlung 2018

Für besondere Verdienste im Verein wurde Hans Fastert (Mitte) zum Ehrenvorstand ernannt. Foto: Jäge
Für besondere Verdienste im Verein wurde Hans Fastert (Mitte) zum Ehrenvorstand ernannt. Foto: Jäge

Auf der Mitgliederversammlung des Schützenvereins Westerhamm im Gasthaus „Lütt Mandus“, zog Vorsitzender Mario Glyschewski eine überwiegend positive Bilanz. Veranstaltungen wie Lotto, Fahrradtour und Faschingsparty wurden gut angenommen. Das nachbarschaftliche Wettschießen mit Grift endete als zweiter Sieger.

 

Seit Jahren lädt der Verein seine älteren Mitglieder zu einem Seniorentreffen mit Kaffee und Kuchen in die Schießhalle ein, wo sie auch ihr Bestpaar beim Schießen ermitteln. Diesmal ging der Titel an Willi Bebba und Doris Rüchel.

Das Königsschießen beim Schützenfest gewannen Claus Reyelts und Gisela Fastert.

 

Das Jungschützenkönigspaar bilden Niklas Fick und Beke Sommerfeld. Zum Kaiserpaar schossen sich Mario Glyschewski und Sandra Fick. Das Kinderkönigspaar bilden Manuel Griemsmann und Hannah Halbig.

 

Sandra Fick verkündete zwar einen gesunden Kassenbestand, da aber höhere Ausgaben auf den Verein zukommen, war eine Beitragsanpassung erforderlich. Der Verein hat 341 Mitglieder, davon sind 43 Ehrenmitglieder. Vereinsmeister wurden Jens Junge, Tanja Sommerfeld, Lynn Glyschewski (Jugend KK), Jule Sommerfeld (Jugend LG) und Hanna Halbig (Lichtpunkt).

 

Den Pokal des Mannschaftsbesten errang Klaus von der Fecht, bei den Damen Monika Mangels. Beke Sommerfeld erhielt bei der Jugend den Trainingspokal. Hans-Herman Söhl gewann die Winterliga, Jens Junge den Winterpokal. Schützenschnüre in grün erhielten Sven Schwiemann, Paul Knust und Mika Dreyer. Tanja Sommerfeld wurde mit der Eichel in grün und Lynn Glyschewski mit der Eichel in Gold ausgezeichnet.

 

Für seine Verdienste im Verein wurde Hans Fastert zum Ehrenvorstand ernannt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Anke Glyschewski (stellvertretende Schriftführerin), Hans-Christoph Bebba (Hauptmann), Oliver Söhl (Sportleiter und Waffenwart), Monika Mangels (Leiterin Damenabteilung), Thomas Offermann (Leiter Jungschützenabteilung). Zu  stellvertretenden Kassenführern wurden Anja Knust und Kerstin Halbig gewählt. (ej)

Auszug NEZ vom 16.03.2018

Positive Jahresbilanz 

 

Jahreshauptversammlung 2018

Vereinsmeister und Pokalsieger 2017     (Foto E. Jäger)
Vereinsmeister und Pokalsieger 2017 (Foto E. Jäger)

Mit guten Resultaten aus der vergangenen Schieß-Saison zogen die Westerhammer Schützen Bilanz. Ob im Verein, Kreis oder Bezirk überall kehrte der Verein mit achtbaren Ergebnissen zurück. Schützensportleiter Oliver Söhl berichtete: Ein zweiter Platz wurde beim Wingster Pokalschießen erreicht, während beim Balksee-Pokal ein vierter Platz errungen wurde. Den wichtigsten Sieg erzielte man beim Kreisbannerschießen im Altkreis Neuhaus/Oste. Vereinsmeister wurde Jens Junge.

 

Monika Mangels war mit ihren Damen zufrieden. Im Vergleichsschießen mit Grift wurde man Zweiter. Ein fünfter Rang sprang beim Wingster Pokalschießen heraus. Ein mittlerer Platz wurde beim Balksee-Pokal belegt. In der Winterrunde des Altkreises Neuhaus/Oste nahmen vier Mannschaften teil, wobei Mannschaft I den ersten Platz und Mannschaft II den dritten Platz errang. Tanja Sommerfeld wurde Vereinsmeisterin.

 

Thomas Offermann, Sportleiter der Jugend, berichtete von seinen Schützlingen.

In der Winterrunde 2016/2017 auf Altkreisebene belegte man den 2. Platz. Den

ersten Rang erreichte man mit dem SSV Wingst bei den Kreismeisterschaften LG-Freihand. Einen zweiten Platz belegte man beim Helgo Magnussen-Pokal im Altkreis Neuhaus/Oste.

 

Den ersten Pokal sicherte man sich beim Wingster Pokalwettbewerb und beim Balksee-Pokal, ebenso belegte man beim Jugendpokal der benachbarten Vereine  den ersten Platz.

Marie Knust wurde Landesverbandskönigin. Beim Kreisfachverband Schießsport wurde mit dem SSV Wingst jeweils der erste Platz bei der Schülerwertung und in der Jugendwertung belegt. In der Bezirksliga und Bezirksoberliga haben die Wingster Mannschaften das Halbfinale erreicht. Die Ligamannschaft wurde musste sich erst im Finale geschlagen geben.

 

 Auszug NEZ vom 13.03.2018

Gisela Fastert & Claus Reyelts sind das Königspaar 2017

 

Hannah Halbig und Manuel Griemsmann sind Regenten der Kinder

 

v.l. Doris Rüchel, Willi Bebba, Silvia Ahrens, Beke Sommerfeld, Niklas Fick, Gisela Fastert, Claus Reyelt, Pia Dzikowski, Sandra Fick, Mario Glyschewski. Vorne Hannah Halbig und Manuel Griemsmann
v.l. Doris Rüchel, Willi Bebba, Silvia Ahrens, Beke Sommerfeld, Niklas Fick, Gisela Fastert, Claus Reyelt, Pia Dzikowski, Sandra Fick, Mario Glyschewski. Vorne Hannah Halbig und Manuel Griemsmann

 

Neue Majestäten regieren die Westerhammer Grünröcke

 

Mit dem Lichtpunktgewehr auf der Königsscheibe der Kinder gewannen Manuel Griemsmann und Hannah Halbig. Bei den Jungschützen setzten sich Beke Sommerfeld und Niklas Fick durch.

 

Souverän gewann Claus Reyelts die Königswürde bei den Schützen. Bei den Damen gelang es Gisela Fastert nach 45 Jahren wieder Königin zu werden. Prinzessin wurde Sivia Ahrens, ihr zur Seite steht Willi Bebba als Leutnant.

 

Präsident Mario Glyschewski gewann erst nach dreimaligem Stechen gegen Günter Fastert und Dirk Fick das Kaiserzepter. Ihm zur Seite steht Sandra Fick als Kaiserin. Neue Reiterkönigin ist Pia Dzikowski.

 

Seniorenbesten 2017

Doris Rüchel  und  Wilhelm Bebba

 

Beim Preis- und Probeschießen zum anstehenden Schützenfest 2017 wurden traditionsgemäß zum "Seniorenkaffee" eingeladen.  Die Damenabteilung hatte eine große Auswahl an Kuchen gebacken. Neben Klönschnack, Kaffee mit Kuchen wurde unter den Teilnehmern auch die Würde der SeniorenBesten ausgeschossen.

 

Bei den Damen konnte sich Doris Rüchel mit 58 Ringen durchsetzen, bei den Herren wurde Willi Bebba mit 59 Ringen Seniorenbester. 

Jungschützen, das Aushängeschild des Vereins

Lynn Glyschewski Kreiskönigin im Schützenkreis Neuhaus-Lamstedt

Foto E. Jäger
Foto E. Jäger

Vereinsmeister und Pokalsieger:

  • Verreinsmeister KK Damen: Monika Mangels  (l.)
  • Vereinsmeister KK Herren:   Thomas Offermann (r.)
  • Vereinsmeister KK Jugend:  Niklas Fick (3.v.l.)
  • Winterpokal LG Jugend:       Lynn Glyschewski (2.v.l.)
  • Winterpokal Herren:             Klaus von der Fecht (3.v.r)
  • Winterpokal Damen:            Tanja Sommerfeld (fehlt)
  • Trainigspokal Jugend:          Lynn Glyscheski
  • Mannschaftspokal Damen:   Angela Thiele (fehlt)
  • Mannschaftspokal Herren:   Kolja Lohmann (2.v.r.)

WINGST. Auf der Hauptversammlung des Schützenvereins Westerhamm zogen die Abteilungen Bilanz. Besonders die Jugendlichen errangen im vergangenen Jahr außergewöhnliche Erfolge. Insgesamt war man aber mit allen Ergebnissen zufrieden.

Sportleiter Oliver Fick sprach von guten bis durchschnittlichen Ergebnissen seiner Gruppe.

 

Beim Straßenschießen belegte Langenfelde den ersten Platz, beim Kreiswettschießen den 23. Rang. Beim Wingster Pokalschießen sprang ein dritter Platz heraus. Heiner Hebbe wurde „Wingster Kaiser“. Ein siebter Platz wurde beim Balksee-Pokalschießen belegt.

 

Damenleiterin Monika Mangels berichtete von einem zweiten Rang beim Wettschießen von Grift-Westerhamm. Königin wurde Tanja Griemsmann, Vereinsmeisterin Monika Mangels.

 

Thomas Offermann, Sportleiter der Jugend, berichtete über seine Schützlingen. An dreißig Wettkampftagen und achtzehn Wettbewerben wurden zahlreiche erste, zweite und dritte Plätze errungen. Die besten Resultate erzielten beim „LG-Freihand Jugend“ Beke Sommerfeld, die sich vor Marie Knust und Lynn Glyschewski platzierte und als Team im Mannschaftswettbewerb siegten.

 

Bei der Kreismeisterschaft „LG-Schüler“ war Jule Sommerfeld die Beste. Das Marathonschießen in Bremen schloss die Mannschaft mit Beke Sommerfeld, Lynn Glyschewski und Niklas Fick mit Rang zwei ab. Den Jugendpokal der benachbarten Vereine gewann Westerhamm. Wingster Jugendkaiserin wurde Lynn Glyschewski, die mit ihrem Team auch den ersten Pokal holte.

 

Beim Samtgemeinde-Kaiserschießen belegte Lynn Glyschewski den zweiten Rang. Sie wurde außerdem Kreiskönigin und zweite Prinzessin beim Bezirkskönigsschießen. Das Lichtpunktgewehr-Schießen gewann Hanna Halbig. Die Vereinsmeisterpokale gingen an Thomas Offermann, Monika Mangels und Niklas Fick.

 

Kolja Lohmann und Angela Thiele gewannen den Mannschaftsbestenpokal. Schützenschnüre in Grün errangen Jana Gonotkov und Kolja Lohmann. Silber ging an Marie Knust. Beke Sommerfeld und Lynn Glyschewski freuen sich über die silberne Eichel, während Niklas Fick die goldene Eichel erhielt. (ej)

 

Quelle NEZ vom 01.04.2017 

Kassenwart verabschiedet

Neuwahlen auf der Jahreshaupversammlung 2016

Mario Glyschewski (r.) dankt Peter Raufer (l.) für seine Einsatz.  Foto E. Jäger
Mario Glyschewski (r.) dankt Peter Raufer (l.) für seine Einsatz. Foto E. Jäger

Peter Raufer übergibt die Kasse in jüngere Hände.

 

9 Jahre nahm Peter den Posten als Kassenwart war und leitete die Geschicke des Vereins in finanziellen Angelegenheiten.

 

Peter übergibt seiner Nach-folgerin Sandra Fick eine gesunde Kasse und dankte dem Vorstand und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

 

                                            Doch bevor er seinen Posten endgültig übertrug, mahnte Peter noch zur Weitsicht was die Kostenentwicklung in der Zukunft betrifft, auch bot er für die nächsten Jahre seine Unterstützung in beratender Funktion an.

 

Präsident Mario dankte ihm für seinen unermüdlichen Einsatz in der Vergangenheit. Mit einem Präsent und unter großen Beifall der Versammlungsteilnehmer wurde "Money-Peter" dann in den "Unruhestand" verabschiedet.

Jahreshauptversammlung 2017

Joana Söhl (Schrift); Mario Glyschewski (Präsident); Sandra Fick (Kasse) [Foto E. Jäger]
Joana Söhl (Schrift); Mario Glyschewski (Präsident); Sandra Fick (Kasse) [Foto E. Jäger]

Veränderung im Schützenvorstand

 

Sandra Fick ist neue Kassenwartin des Vereins

WINGST-Westerhamm. Eine 17 Punkte umfassende Tagesordnung absolvierten die Mitglieder des Schützenvereins Westerhamm bei ihrer Hauptversammlung unter Vorsitz von Mario Glyschewski.

 

In seinem Rückblick ging er auf verschiedene Ereignisse ein, und zog eine zufriedenstellende Bilanz. Aktiv war die Jugendabteilung beim Helgo-Magnussen-Pokalschießen.

Im April begann die Schießsaison mit dem beliebten Straßenschießen. Eine Abordnung fuhr zum Frühlingsfest nach Oberholzheim. Seit Jahren begleitet die dortige Musikgruppe das Schützenfest Westerhamm.

 

Seniorenbestpaar wurde Hans-Georg Kröncke und Anita Buck. Beim 242. Schützenfest proklamierte man Heiner Hebbe und Tanja Griemsmann zum Königspaar und Hans-Hermann Söhl und Inge Hebbe als Kaiserpaar. Matthies Junge und Lynn Glyschewski bildeten das Jungschützenpaar.

 

Das Winter-Lottospiel verlief mit 184 Spielern zufriedenstellend. Ob es in Zukunft weiterhin ein Samtgemeinde-Kaiserschießen wie in „Am Dobrock“ geben wird, bedarf noch weiterer Klärung.

Peter Raufer hielt den Kassenbericht und mahnte zur Sparsamkeit. Hans-Georg Kröncke spendierte spontan eine Steuerung für einen Automaten.

 

Der Verein hat 338 Mitglieder, darunter acht neue sowie 46 Ehrenmitglieder. Wiederwahlen erfolgten für Mario Glyschewski (Vorsitzender), Silvia Ahrens (stellvertretende Vorsitzende). Einen Wechsel gab es in der Kassenführung, Peter Raufer hatte auf auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

 

Die bisherige Schriftführerin Sandra Fick übernahm das Amt. Ihr bisheriger Posten wird von Joana Söhl wahrgenommen. Klaus von der Fecht bleibt Waffenwart und stellvertretender Sportleiter. Festausschuss und Fahnenträger erhielten einstimmige Voten. (red/ej)

 Bericht NEZ vom 01.03.2017

Faschingsparty 2017

Impressionen "Im Zirkuszelt"

Bereits zum 5.mal in Folge konnten die Jungschützen vom Schützenverein Kehdingbruch den Konfetticup gewinnen. Zum ersten mal dabei war die Jugend vom Schützenverein Hechthausen und sicherten sich den zweiten Platz.

Für alle teilnehmenden Mannschaften gab es Urkunden und ein kleines Präsent. Alle Teilnehmer waren zur anschließenden Faschingsparty unter dem Motto "Im Zirkuszelt " eingeladen.

 

Schießstand

Landgasthaus 

Lütt Mandus

Westerhamm 59

21789 Wingst

 04777 - 93440